Angehörigentreffen am Bezirkskrankenhaus Straubing


TREFFEN FÜR ANGEHÖRIGE
der Patienten im Bezirkskrankenhaus Straubing

Stonesunset - Quelle: Pexels

Viermal im Jahr sind die Angehörigen der Straubinger Patienten zu einem Treffen an einem Samstag von 09.30 bis ca. 13.00 Uhr in die Klinik eingeladen.

Oft fehlt  Angehörigen von Patienten forensischer Einrichtungen der geeignete Rahmen, über ihre spezifischen Themen und Probleme zu sprechen.

Deshalb wollen diese Treffen ein Forum anbieten, bei dem die Angehörigen in einem geschützten Rahmen eine Austauschmöglichkeit haben, miteinander ins Gespräch kommen und ihre Anliegen und die ihrer Angehörigen an Vertreter der Klinik und die zuständigen Maßregelvollzugsbeiräte weitergeben zu können. Auch werden dabei immer wieder vertiefte Einblicke in die administrativen Abläufe der Klinik und in die hier behandelten Störungsbilder ermöglicht, wobei besonders die jeweiligen Bedürfnisse der Anwesenden berücksichtigt werden. Je nach thematischer Ausrichtung der jeweiligen Treffen informieren darüber Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen (Ärzte, Psychologen,  Sozialdienst und Pflege). Zentraler Fokus ist jedoch der persönliche Austausch betroffener Familien sowie der Blick auf Angehörigentreffen in anderen vergleichbaren Einrichtungen.

Organisiert werden die Treffen von der evangelischen und katholischen Seelsorge, der gewählten Vertretung der Angehörigen und Dipl. Pädagogin Silvie Letsch vom Sozialdienst.

Die Anmeldeformulare liegen zur Mitnahme in den Besucherräumen und können bei der Seelsorge angefordert werden.

© Copyright Bezirkskrankenhaus Straubing, Eine Gesundheitseinrichtung des Bezirks Niederbayern