Sonstige Versorgung

Allgemeinmedizinische Versorgung und diagnostische Einrichtungen

Das Bezirkskrankenhaus Straubing verfügt über eine modern eingerichtete allgemeinmedizinische Abteilung mit eigener Ambulanz und einer Krankenstation mit vier Betten. Für die Diagnostik stehen Labor- und Röntgeneinrichtungen zur Verfügung. Weitere Untersuchungsmöglichkeiten mittels EKG, Sonographie, Spirometrie und EEG sind darüber hinaus gegeben.

In der Ambulanz können kleinere chirurgische Eingriffe und Wundversorgungen durchgeführt werden. Daneben besteht die Möglichkeit zur konservativen Frakturbehandlung einschließlich elektrotherapeutischer und balneologischer Nachbehandlung.

Hinsichtlich weiterführender Diagnostik (z.B. Endoskopie, Computertomographie) und fachärztlicher Behandlung besteht eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen des Klinikums St. Elisabeth in Straubing. Zusammen mit der JVA Straubing wird im Klinikum ein separater Trakt mit zwei Zweibett-Zimmern vorgehalten, wobei die erforderliche Krankenhausbehandlung stets auf das erforderliche Maß beschränkt und eine frühestmögliche Rückverlegung auf die hausinterne Krankenstation angestrebt wird.

Die Arzneimittelversorgung wird in Zusammenarbeit mit der Apotheke des Bezirksklinikums Mainkofen sichergestellt.

Seelsorge

„Fürchte Dich nicht, ich habe Dich erlöst. Ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen, Du bist mein!“
Christliche Seelsorge im Bezirkskrankenhaus Straubing ist ein personales Angebot im Gesamtgefüge der forensisch-psychiatrischen Klinik.

Die seelsorgerliche Arbeit ruht auf zwei Säulen.
Die erste Säule ist das persönliche Gespräch. Durch einen anderen Menschen, der uns aufmerksam zuhört, erfahren wir Verständnis oder auch Widerspruch. Darin erleben wir uns selbst.
Als Seelsorger können wir offen und ohne klinische Ziele die Anliegen der Patienten ernst nehmen. Jedes Gespräch ist dabei durch die Schweigepflicht der Seelsorger geschützt.
Große Hilfe leistet hier auch der Besuchsdienstkreis, dessen ehrenamtliche Mitglieder regelmäßig Patienten besuchen.
Die zweite Säule ist die gottesdienstliche Feier. Spirituelle Bedürfnisse und Gottes Nähe werden erfahrbar im Feiern der Gottesdienste im Jahresfestkreis, im Spenden der Sakramente, durch Salbung und Segnung.
Es liegt in der Kompetenz der Seelsorge Menschen ganzheitlich in allen Lebenslagen, vor allem auch in Krankheit und Schuld, eine hoffnungsvolle Perspektive zu vermitteln, die heilsame Qualität in sich trägt.
Dabei versteht es sich von selbst, mit den verschiedenen Fachstellen der Klinik optimal zu kooperieren und bei Fachbesprechungen die Dimension der Seelsorge einzubringen.
Bitte sprechen sie uns jederzeit an:

Bernhard Plail
Pastoralreferent
Tel. .: + 49 9421 8005-764

b.plail@bkh-straubing.de