Ärztlicher Dienst

Ärztlicher Dienst

Der Ärztliche Dienst und die Psychotherapie werden von der Maßregelvollzugsleiterin und Ärztlichen Direktorin Frau Dr. Susanne Lausch, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, geleitet. Die Ärztliche Direktorin bildet zusammen mit dem Krankenhausdirektor die Klinikleitung.

Die Ärztliche Direktorin ist Fach- und Dienstvorgesetzte der Beschäftigten im Ärztlichen Dienst.

Aufgaben des Ärztlichen Dienstes sind die therapeutische Leitung von Stationen sowie die Sicherung der medizinischen Versorgung auf den Stationen, die psychologisch geleitet werden. Darüber hinaus werden von den Ärzten individuelle Therapiekonzepte für die jeweiligen Patienten erstellt.

Es wird die effektive Realisierung dieser Therapiekonzepte in Zusammenarbeit mit dem Stationsteam sichergestellt. Durch den Ärztlichen Dienst werden Einzel- und Gruppentherapiegespräche in verschiedenen Therapieverfahren angeboten. Das Patientenforum auf der Station wird ärztlich geleitet. Darüber hinaus werden auf den Stationen Teambesprechungen mit Supervision der Stationsmitarbeiter durchgeführt. Eine weitere Aufgabe des Ärztlichen Dienstes sind Stationsbesprechungen mit dem Oberarzt und entsprechende Supervision. Der Ärztliche Dienst hält regelmäßig Kontakt zu den Arbeits- und Beschäftigungstherapeuten sowie (falls gewünscht)  zu Verwandten und Freunden des jeweiligen Patienten. Durch den Ärztlichen Dienst wird die regelmäßige Dokumentation des Behandlungsverlaufs in der Krankengeschichte sichergestellt. Darüber hinaus werden Kurzgutachten gem. § 67 e StGB zur Überprüfung der Notwendigkeit der weiteren Unterbringung erstellt. Die Beantwortung des patientenbezogenen Schriftverkehrs mit Gerichten, Behörden, anderen Bezirkskrankenhäusern ist ebenfalls ärztliche Aufgabe. Durch die Oberärzte werden regelmäßige Stationsvisiten durchgeführt. Die Assistenzärzte werden in ihrer Arbeit durch die Oberärzte supervidiert und beraten.

Zusätzlich werden vom Ärztlichen Dienst vielfältige Aufgaben in der Weiter- und Fortbildung der Mitarbeiter des Bezirkskrankenhauses Straubing übernommen. Öffentlichkeitsarbeit, Urlaubsvertretungen für Kollegen sowie die Mithilfe bei der Einarbeitung neu eingestellter Kollegen sind weitere Aufgaben des Ärztlichen Dienstes. Den Mitarbeitern im Ärztlichen Dienst wird Zeit und Gelegenheit für den Besuch unterschiedlicher Fortbildungsveranstaltungen,sowohl fachspezifisch als auch im Rahmen der individuellen psychiatrischen und psychotherapeutischen Weiterbildung, gegeben. Daneben besteht die Möglichkeit für den Besuch von hausinternen Fortbildungsveranstaltungen, Literaturstudium und gutachterliche Tätigkeit.

Durch einen/e Facharzt/ärztin für innere Medizin wird die allgemeinärztliche Versorgung der Klinik für die Patienten sichergestellt. Diese umfasst die Betreuung der Krankenstation, das Angebot täglicher allgemeinmedizinischer Sprechstunden und die Durchführung und Befundung technischer Untersuchungen (Röntgen, Ultraschall, EKG, EEG).

Weitere Aufgaben sind die Kontrolle der Labortätigkeit sowie die Organisation von externen  konsiliarärztlichen Untersuchungen und Operationsterminen.